„Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten.“ Mt 2,2

„Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten.“ Mt 2,2

2,50 EUR

incl. 7 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,01 KG

Dieser Artikel ist im Moment nicht verfügbar.
Er kann für Sie vorgemerkt werden.


„Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten.“ Mt 2,2


Art.Nr.: 2883

EAN: 9783766628831


0.0 von 5 Sternen

  Mehr Details

Auflage: 1
Umfang (Seiten): 22
Format: 21 x 14,8 cm
Programmsparte: Geschenkheft
Autor: ACK

0.00000 Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertungen Bewertung schreiben

Produktbeschreibung

„Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten.“ Mt 2,2

Die Texte zur „Gebetswoche für die Einheit der Christen 2022“ wurden von Christinnen und Christen aus dem Libanon erarbeitet. Sie wählten das Thema des Sterns, der im Osten aufgeht: „Wir haben seinen Stern im Osten gesehen und sind gekommen, ihn anzubeten.“ (Mt 2,2) Dies hat mehrere Gründe. Die Christen im Westen feiern Weihnachten, aber das ältere und für viele Christen des Ostens wichtigste Fest ist das Fest der Erscheinung des Herrn (Epiphanias), an dem Gottes Heil den Völkern offenbart wird. Diese Konzentration auf die Erscheinung des Herrn ist in einem gewissen Sinne ein Schatz, den die Christen des Nahen Ostens mit ihren Brüdern und Schwestern auf der ganzen Welt teilen können. Christen sind berufen, durch Wort und Tat ein Licht auf dem Weg zu sein, damit Christus wieder von allen Völkern erkannt wird. Die Gebetswoche für die Einheit der Christen wird weltweit jedes Jahr entweder vom 18. bis 25. Januar oder in der Zeit von Christi Himmelfahrt bis Pfingsten gefeiert. Weitere Infos unter www.gebetswoche.de.
21
Back to Top
Parse Time: 0.685s